Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen

 

Wolfs Seele
Tief verwurzelt aus Uralter Zeit..
Keine Waffen oder Macht,
auf unserer Welt..                                               
konnte brechen diese Magie..
einem Menschen..wurde noch ein Einblick gewährt, 
in diese Sensible aber doch starke Welt                
würden Sie doch nur Zugrunde richten,

in unserer Gier nach Macht..
Das letzte was sich ,
der Wolf nie wird nehmen lassen...
Ist sein Stolz und seine Seele...

,,Kannst Du das von Dir auch sagen...?"

 

 

Der Wolf in mir

Schlaflos wandle ich durchs Leben,
Ungerecht erscheint es mir;
All meine Gedanken schweben,
In der Seele schläft ein Tier.

Wolfsinstinkte angeboren,
Wild und ungestüm bin ich,
Mitleid habe ich verloren,
Denn die Menschen jagen mich.

Anders war ich ja schon immer,
Wurde gar zu oft verlacht;
Durch des Vollmonds blassen Schimmer,
Ist der Wolf in mir erwacht.

So verwandle ich mich schließlich,
Dies ist meine Tiergestalt,
Sie ist keineswegs gefährlich,
Jener Mythos ist uralt.

Lange sehe ich die Sterne,
Aug´ erfüllt von kaltem Licht,
Rieche Menschen aus der Ferne,
Dennoch jage ich sie nicht...

Denn Rache ist mir fremd.

  


Mädchen, weich vom wege nicht.
bleib allein und halt nicht an,
traue keinem fremden Mann!
geh nie bis zum bitt'ren Ende,
gib dich nicht in fremde Hände!
deine schönheit zieht sie an
und ein Wolf ist jeder mann!
merk dir eines: in der Nacht
ist schon mancher Wolf erwacht.
weine um sie keine Träne denn,
Wölfe haben scharfe Zähne


Nach oben