Verschiedene Arten

 

Unterart Wissenschaftlicher Name Historisches Verbreitungsgebiet Bemerkungen und Status
Polarwolf Canis lupus arctos kanadische Arktis, Grönland mittelgroß, weiß oder cremeweiß mit langem Fell; legalerweise bejagt, daher selten zu sehen; stabil
Timberwolf Canis lupus lycaon Südostkanada, östliche USA größere Unterart; sehr variable Fellfarbe von weiß bis schwarz, meist jedoch braun; in Teilen Kanadas legal bejagt; gefährdet
Mackenzie-Wolf Canis lupus occidentalis Alaska, nördliche Rocky Mountains, West- und Zentralkanada sehr große Unterart; meist schwarz oder ein gemischtes grau oder braun, allerdings ist das gesamte Farbspektrum vertreten; Vertreter dieser Unterart wurden 1995 im Yellowstone Nationalpark und in Idaho wiedereingeführt; legal in Alaska und Teilen Kanadas bejagt, sonst geschützt; stabil
Büffelwolf Canis lupus nubilus südliche Rocky Mountains, Mittlerer Westen, Ost- und Nordostkanada, südwestlichstes Kanada und Südost-Alaska mittelgroß; meist grau, schwarz, gelbbraun oder rötlich; die häufigste Unterart in den USA; In Teilen Kanadas legal bejagt; stabil
Mexikanischer Wolf Canis lupus baileyi Zentral-Mexiko, West-Texas, südliches Neu Mexiko und Arizona kleinere Unterart; meist gelbbraun oder rostfarben; seit 1998 in Arizona wieder eingeführt; die Zahl der wildlebenden Tiere beträgt 35-50, in Gefangenschaft leben etwa 300; vom Aussterben bedroht und geschützt
Tundrawolf Canis lupus albus nördliches Russland, Sibirien relativ groß; typischerweise cremeweiß oder grau, obwohl auch andere Farben auftreten; legal bejagt; stabil
Russischer Wolf Canis lupus communis Zentral-Russland sehr große Unterart; legal bejagt stabil, rückläufig
Eurasischer Wolf Canis lupus lupus Europa, Skandinavien, Russland, China, Mongolei, Himalaya durchschnittlich groß; gewöhnlich kurzes, graubraunes Fell; die am weitesten verbreitete Unterart Europas und Asiens, geschätzte Anzahl: 100.000; in einigen Gebieten legal bejagt, in anderen geschützt; stabil
Italienischer Wolf Canis lupus italicus Italienische Halbinsel unmittelgroß; Färbung variabel; stark gefährdet d geschützt
Kaspischer Wolf Canis lupus cubanensis zwischen Schwarzem und Kaspischen Meer relativ klein; als Schädling verfolgt; stark gefährdet, rückläufig
Hokkaido-Wolf Canis lupus hattai japanische Insel Hokkaido kleinere Unterart; 1889 aufgrund von Nachstellungen mit Gift ausgestorben
Honshu-Wolf Canis lupus hodophilax japanische Inseln Honshu, Shikoku und Kyushu gilt als die kleinste bekannte Unterart; 1905 durch Tollwut und menschliche Ausrottungsversuche ausgestorben
Ägyptischer Wolf Canis lupus lupaster Nordafrika kleine, schlanke Unterart; meist ein silbernes bis meliertes grau oder braun; sehr selten anzutreffen; vom Aussterben bedroht, unbekannt
Arabischer Wolf Canis lupus arabs Saudi-Arabien, Jemen, Oman eine sehr kleine Unterart; normalerweise braun mit kurzem Fell; wird als Schädling verfolgt und ist daher selten zu beobachten; vom Aussterben bedroht, rückläufig
Indischer Wolf Canis lupus pallipes Iran, Afghanistan, Pakistan, Indien sehr kleine Unterart; typischerweise gelbbraun, sandfarben, oder rötlich mit sehr kurzem, dichten Fell; als Schädling verfolgt; stark gefährdet, rückläufig
 

 

Ägyptischer Wolf

 

Timberwolf

 

 

Polarwolf

     

 

Italienischer Wolf

       
       
       

Nach oben