Das Heulen

Die Sprache der Wölfe                      


Das Heulen der Wölfe ist berühmt-berüchtigt: Vielen Menschen läuft es dabei eiskalt über den Rücken, andere sind ergriffen. Für die Wölfe selbst ist das Heulen eine Art Markenzeichen, jedes Individuum hat sein eigenes Klangspektrum. In das Lied eines Wolfes fallen meist gleich mehrere Wölfe mit ein. So ein wölfisches Chorheulen ist selbst in bewaldeten Gebieten über weite Strecken zu hören. Das Wolfsgeheul dient verschiedenen Zwecken, etwa der akustischen Revierabgrenzung, der Fernkommunikation mit benachbarten Rudeln oder verstreuten Rudelmitgliedern, und dazu den Zusammenhalt im Rudel zu stärken.
Neben dem Heulen kennt der Urahn aller Hunde noch eine andere Möglichkeit der Kommunikation. Um sich "mitzuteilen", nutzt er verschiedene Körperhaltungen und Gesichtsausdrücke. Einen Leitwolf erkennt man in der Regel an einem angehobenen Schwanz, der rangniederste klemmt ihn sich zwischen die Beine.

Nach oben